Atemberaubende Eigenschaften der Miao Hmong Trachten

 

Die aufwendigste und farbenfrohste Kleidung findet man bei den Miao Hmong im Süden von China. Jeder Zweig der Miao Hmong Bevölkerungsgruppe hat seine eigene Tracht. Die Designs reichen von exquisit und wunderschön wie im Shidong Gebiet bis zu einfach und grob in der Gegend von Nandan. Diese Menschen sind künstlerisch sehr begabt, insbesondere diejenigen, die in der Guizhou Provinz leben. Ihre Stickereien, Batikarbeiten und ihre Accessoires aus Silber sind perfekte Beispiele für die Miao Hmong Bekleidungskunst.

98

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Techniken

Bei der Herstellung der Trachten werden komplizierte Techniken verwendet, wie Weben und Färben, Batik und Plissee-Technik, Stickereien, Appliqué-Verfahren, Flechtkunst und Absteppen, die zu außergewöhnlicher Kunstfertigkeit entwickelt wurden. Traditionell wird dieses Können von den Müttern an ihre Töchter weitergegeben. Eine Miao Hmong Frau braucht in der Regel 1 bis 2 Jahre, um eine komplette Garnitur traditioneller Miao Kleidung herzustellen. Außerdem gibt es, da die Trachten individuell von den Miao Frauen bei sich zu Hause handgefertigt werden, kaum zwei Stücke mit dem gleichen Stil oder den gleichen Mustern.

 

Materialien

 Die Materialien die zur Herstellung von Miao Hmong Kostümen verwendet werden sind Hanf, Baumwolle, Seide und natürliche Farbstoffe, einschließlich Indigo. Die geographische Lage der Dörfer spielt eine wichtige Rolle bei den Materialien, aus denen die Bekleidung hergestellt wird. Baumwolle wird in West und Ost Yunnan angebaut und dort daher traditionell bei der Herstellung von Kleidung verwendet. Im kühlen Hochland des nordöstlichen Yunnan wird Wolle produziert und für die Herstellung warmer Kleidung in der Region benutzt. In Sichuan, West Guizhou und dem südöstlichen Yunnan wird Hanf angebaut und daher wird dort Leinen zur Herstellung von Kleidung verwendet.

 

Stickerei

99

Die Stickerei Techniken sind vielfältig. Am häufigsten wird der Satinstich und der Kreuzstich verwendet. In einigen Gegenden, wie zum Beispiel im Südosten von Guizhou, verwenden Frauen auch den Flecht- oder Zopfstich. Der Seidenstich ist leuchtend und glatt mit zarten, klaren Mustern von Tieren und Pflanzen. Der Kreuzstich wird auf der Rückseite des Stoffes gestickt und die Muster erscheinen dann auf der Vorderseite oder auf beiden Seiten des Stoffes. Bei der Flechtstichtechnik werden Seidenfäden verflochten, auf den Stoff gefaltet und dann mit einem Faden fixiert. Die Muster die bei dieser Stickerei Technik entstehen sind höchst dekorativ.

 

Batik

Miao Hmong Frauen beherrschen die Batiktechnik in Vollendung. Ihre farbenprächtigen Batiken sind sowohl im Inland als auch im Ausland bekannt. Der Herstellungsprozess ist vollkommen manuel und ziemlich mühsam und beinhaltet Zeichnen, Wachsen (mit einem speziellen Wachsmesser unter Verwendung von Bienenwachs), Färben und das Schmelzen von Wachs. Bei den Han Chinesen ist diese Technik verlorengegangen, aber bei der ethnischen Minderheit der Miao Hmong ist sie noch immer sehr gut erhalten. Die Vereinten Nationen (UN) haben das Miao Hmong Kostüm, bei dem Batik eine große Rolle spielt, zum Weltkulturerbe ernannt.

Die Motive beim Batik sind einfach, naiv, rau und kraftvoll. Die Formen sind überaus unterschiedlich und übertrieben gezeichnet. Da die Miao Hmong Sprache nicht schriftlich überliefert ist, findet man häufig auch abstrakte Symbole und Totems.

100

 

Accessoires aus Silber

Accessoires aus Silber sind ein wichtiger Bestandteil bei der Miao Hmong Tracht.  Miao Menschen glauben, dass Silber böse Geister vertreiben kann und es ist auch ein Zeichen von Reichtum. Miao Hmong Familien schmücken ihre Töchter bei besonderen Anlässen mit Accessoires aus Silber. Der Silberschmuck der von jungen Frauen getragen wird kann manchmal mehr als 10 kg wiegen und lässt den ganzen Körper funkeln und strahlen.

Zu den Miao Hmong Accessoires aus Silber gehören silberne Kappen, Silberhörner, Kämme, Ohrringe, Anhänger, Halsketten und Halsbänder, Armbänder und Ringe. Die meisten davon werden von Miao Hmong Silberschmieden handgefertigt. Bei der Herstellung werden Techniken wie Gießen, Hämmern, Flechten, das Ausschneiden von Blumen und Gravieren benutzt. Zu den am meisten verwendeten Motiven gehören Drachen, Phönix, Pferde, Blumen und Vögel, und alle sind lebendig und wunderbar exquisit.

101

 

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina sabrinabennis@interactchina.com

 

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Ein großer Schritt nach vorn für die Chinesische Modebranche

Da in diesem Monat die China Fashion Week 2013, die MODE Shanghai 2013, die führende internationale Mode Messe in Shanghai, und die 2013 BIFT Fashion Week stattfindet, haben wir beschlossen, uns die Modebranche in China genauer anzusehen. In den letzten Jahrzehnten hat die Modeindustrie enorme Veränderungen erlebt und expandiert in exponentieller Geschwindigkeit.

 

Wie es früher war

Wenn Sie vor ein paar Jahrzehnten durch die Straßen China gelaufen wären, hätten Sie sehr wahrscheinlich sowohl Männer als auch Frauen in Zhongshan Anzügen (Chinesische Tunika) gesehen, der chinesischen Version des westlichen Anzugs, auch bekannt unter dem Namen Mao Anzug. Der Anzug wurde ursprünglich nach Sun Zhongshan (Dr. Sun Yat-sen) benannt, nachdem er das Tragen von funktioneller Kleidung befürwortet hatte.

lf23

Als China seine Modernisierungsperiode erlebte, fingen Frauen, mit Mode zu experimentieren. Man sah immer mehr Kleider mit Blumenmustern, Leggings mit Haltebändern an den Füssen , Strümpfe die bis zu den Knöcheln reichten, und man sah auch andere Frisuren als die bisher üblichen Zöpfe. Da China sich sehr langsam entwickelte, entfaltete sich auch die Mode nur ganz allmählich.

 

Der heutige Mode Boom

Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird China voraussichtlich der größte Mode Markt der Welt werden. „McKinsey & Co‘s Prognose ist,  dass  der Chinesische Luxus Markt bis 2015 auf US $27 Milliarden ansteigen wird, das ist ein Fünftel des Weltmarktes im Luxusbereich, und das von US $10 Milliarden im Jahr 2009“, sagte Emma Charlton in „Chinas Leidenschaft für Mode in Paris.“ Laut fashionista.com, stellt auch Didier Grumback, der Leiter des französischen Modeverbandes, fest, dass China „ein Land ist, in dem man sich leidenschaftlich für Mode interessiert, wie das in allen Schwellenländern der Fall ist, wo das Aussehen überaus wichtig ist. „

China Daily argumentiert, dass „China es sich zum Ziel gesetzt hat, eigene Marken und Produkte zu kreieren, die die Welt erobern werden, ähnlich wie Apple, Louis Vuitton und Ikea“ und dass es „als ein Design und Innovation Zentrum bekannt werden will und nicht länger als reine Produktions-Fabrik.“

 

Modenschauen in China 

Die China Fashion Week ist eine Modemesse die im Jahre 1997 in Peking ins Leben gerufen wurde. Heute ist sie weltweit bekannt nicht nur als „eine erstklassige Plattform für Fashion Design, Konfektionskleidung, Styling, Designs und neu Technologien“, sondern auch als „Plattform für die Vermarktung von Marken, für Originalität und für die Verbreitung neuer Modetrends“ in die ganze  Welt.

Mit mehr als 320 Designern, mehr als 350 Mode Marken, und über 768 Modenschauen, zieht die Modemesse Hunderte von Medien weltweit an. Sie findet zweimal im Jahr statt, im März und im Oktober. Chinas Fashion Week hat der Welt bewiesen,  dass sie  nicht nur die internationale Modeindustrie begeistert annimmt, sondern dass sie eine immer wichtigere Rolle für neue Trends spielt.

lf24

 

Im März 2010 wurde die führende internationale Fashion Show in Shanghai, Shanghai MODE, gegründet. Diese Messe ist abgestimmt auf den Bedarf weltweit tätiger Kaufhäuser, die in den Asiatischen Einzelhandel einsteigen wollen, und sie ist eine optimale Business Plattform für Einzelhändler und Mode Marken. MODE SHANGHAI ist mehr als nur eine Messe, es ist das Tor zu einem gigantischen Markt für Modemarken und Designer, als die zukünftige Achse der globalen Mode Branche.  In nur drei Jahren hat diese Modenschau ein exponentielles Wachstum erlebt. In diesem Jahr fand die Veranstaltung vom 12. bis 14. März statt.

lf27

Es gibt viele weitere Modenschauen, die gerne den chinesischen Markt knacken würden, darunter z.B. die S/S 2013 Couture Show von Dior, die am 30. März in Shanghai stattfindet und vom Bureau Betak organisiert wird.

 

Die chinesischen Verbraucher

Laut einem Artikel in der New York Times geben chinesische Frauen einen größeren Teil ihres Einkommens für Modezeitschriften aus als Frauen im Westen.  In dem Artikel erklärt Duncan Edwards, Präsident und Geschäftsführer von Hearst Magazine International: „Wir erleben diese wunderbare Phase, in der mehr und mehr Frauen aus der Armut in die Mittelklasse oder darüber hinaus aufsteigen. Viele dieser Frauen entscheiden sich dafür, Geld für Luxusgegenstände auszugeben.“

lf28

In den letzten Jahren kamen Chinesische Verbraucher immer mehr mit westlichen Medien in Berührung und sind nun viel besser informiert über weltweite Mode Trends. Außerdem steht, laut der New York Times, einer im Jahre 2011 von Bain & Company durchgeführten Studie zufolge, Festland-China auf dem sechsten Platz im weltweiten Länderranking, was den Kauf von Luxusgütern anbelangt. Und 2010 betrug dieser Markt, in dem Louis Vuitton, Chanel und Gucci nach wie vor die begehrtesten Luxusmarken sind, US $17,7 Milliarden.

 

Internationale Designer

Auf Grund dieser neu boomenden Modeindustrie richten weltbekannten Designer ihre Aufmerksamkeit auf China. Nachdem Ehemann David Beckham zu Chinas erstem internationalen Fußball Botschafter ernannt wurde, erscheint Victoria Beckham in einer Reihe von hochkarätigen Auftritten in China, um zu versuchen, mit ihrer Modemarke diesen Markt zu knacken.

Die Luxusmarke Marc Jacobs soll auch planen, ihre Präsenz in China auszuweiten, mit der Eröffnung von 6 neuen Läden pro Jahr, zusätzlich zu den bereits bestehenden 25 Filialen in Festland-China, und 5 neuen Läden, die in Hong Kong zu den bereits bestehenden dazu kommen sollen.

lf29

„Ich denke, chinesische Verbraucher lernen sehr schnell. Vor drei oder vier Jahren haben sie vielleicht oft nur Logos nachgejagt. Aber jetzt suchen sie mehr als das. Heute suchen sie mehr einen Lifestyle, sozialen Status und wollen wissen, wie die Marke zu ihnen passt. Es geht nicht mehr nur um ein Logo, “ sagte Stalla-Bourdillon, Marc Jakobs Geschäftsführerin, der South China Morning Post.

Unternehmen wie H&M, Zara, Topshop und Karen Millen eröffnen neue Geschäfte in einem rasanten Tempo, und China bleibt der am schnellsten wachsende Markt was die Anzahl von Läden anbelangt.

 

Chinesische Studenten in der Modebranche

 Chinesische Studenten suchen mehr Kontakt und Erfahrung in der Modebranche. Die Zahl der Bewerbungen für das Pratt Institute Modeprogramm in New York hat sich in den letzten drei Jahren mehr als verdreifacht. Die jüngere Generation ist mehr denn je interessiert an Mode und will eine stärkere Präsenz in der Branche erreichen. Diesen Monat hat das Peking Institut für Mode Technologie seine viertägige 2013 Fashion Week veranstaltet. Der ehemalige Vizepräsident der SCAD Hongkong erklärt:  „Man muss heute nur in Shanghai und Peking auf die Straße gehen, um zu sehen, welche Bedeutung Mode und Street Style dort haben und wie sehr sich dies in den letzten 20, ja sogar 5 Jahren verändert hat“, wie China Daily berichtet.

 

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina sabrinabennis@interactchina.com

 

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Chinesisches ethnisches Kostüm

Kostüme der chinesischen ethnischen Minderheiten sind blumig, bunt, exquisit und sehr eigenwillig. Sie spielen eine wichtige Rolle in der reichen Geschichte und Kultur der ethnischen Gruppen.

Material 

KF30

KF29

Jeder Aspekt der Kleidungsstücke, wie Rohstoffe, Textil-Technologie, Mode und Verzierung, weist ein eindeutiges Merkmal der ethnischen Gruppe und der Lokalität auf. Die Hezhen ethnische Minderheit, die hauptsächlich von der Fischerei lebt, benutzten Fischhaut, um daraus Kleidung herzustellen. Ethnische Gruppen die auf die Jagd gingen, wie die Orogen und die Ewenki, benutzten rohe Haut und Tiersehnen, um ihre Kleidung zu nähen. Die Mongolen, Tibeter, Uiguren, Kasachstans, Kohlhases, Uygurs usw., die vor allem Viehzucht betreiben, benutzen in der Herstellung ihrer Kleidung v.a. Tierhaut und -haar.  Und ethnische Minderheiten die Landwirtschaft betreiben, benutzen meistens lokal produzierte Baumwolle oder Hanffaden als Rohstoffe, um Stoff und Seide zu spinnen und daraus Kleidung zu machen.

KF31

Die Spinnerei und Weberei, das Gerben und die Filztechniken der chinesischen ethnischen Minderheiten blicken auf eine lange Geschichte zurück. So genießen zum Beispiel bombax, der Stoff der Li Minderheit, der Wollstoff der Tibeter, die Adelis-Seide der Uygur, und Pelz Produkte der Oroqen seit jeher weltweiten Ruf.

Stil

KF32

Es gibt zahlreiche Designs und Formen von Kleidung bei den chinesischen ethnischen Minderheiten. Generell können Sie in zwei Arten aufgeteilt werden: lange Gewänder und kurze Kleider. In der Regel trägt man einen Hut und Stiefel zu langen Gewändern und Kopftuch und Schuhe zu kurzen Kleidern. Die langen Gewänder haben unterschiedliche Formen. Der Typ mit hohem Kragen und breitem Brustteil wird von Mongolen, den Mandschu und den Tu getragen. Der kragenlose Typ mit schrägem Brustteil wird von den Tibetanern und den Moinba getragen. Der Schrägfronttyp wird von den Uygur und anderen ethnische Minderheiten getragen. Die kurzen Kleidungsstücke teilen sich in zwei Arten auf: Hosen und Röcke.

KF33

Was Röcke anbelangt, so gibt es Faltenröcke, Schlauchröcke, kurze Röcke und einteilige Kleider. Bei jeder Art von Kleidung, egal ob Kleider, Mäntel, Röcke oder Hosen, benutzen verschiedene Gruppen ethnischer Minderheiten unterschiedliche Strukturen, Techniken und Styles. Frauen der ethnischen Minderheiten der Li, Dai, Jingpo und De’ang tragen alle Schlauchröcke, aber die Schlauchröcke der Li sind Brokatröcke aus Baumwolle, die der Jingpo sind bunte Röcke aus Wolle, die von den De’Ang getragenen Röcke weisen horizontale Streifen auf, und die Röcke der Dai sind normalerweise aus normalem Stoff hergestellt.

KF34

Kostüme ethnischer Minderheiten unterscheiden sich stark voneinander, nicht nur von einer Nation zur anderen, sondern auch innerhalb der gleichen Ethnie von einem Zweig zum anderen und von einer Region zur anderen. Unterschiede bestehen von Provinz zu Provinz, von Bezirk zu Bezirk, und sogar von Dorf zu Dorf. Das Kostüm ist das offensichtlichste Symbol einer ethnischen Gruppe, und in der Geschichte wurden viele ethnische Gruppen nach ihrer Kleidung benannt.

KF35

In einem so großen Land wie China, mit so vielen ethnischen Gruppen und einer unausgewogenen sozialen Entwicklung, sind Bekleidungsstile sehr unterschiedlich aufgrund der verschiedenen wirtschaftlichen, kulturellen, natürlichen und geographischen Gegebenheiten und klimatischen Bedingungen der Herkunftsorte. Das ist eines der entscheidenden Merkmale von Folk Kleidungsstücken.

 

Technik

KF36

Techniken wie Stickerei und Batik sind sehr weit entwickelt und werden sehr oft benutzt bei der Herstellung von Verzierungen für Bekleidung. Dies ist ein weiteres Merkmal von Kostümen.

KF37

Stickerei ist eine Technik die von allen ethnischen Gruppen benutzt wird, und es wird in der Regel beim Stirnband verwendet, beim Bund, der Schürze und bei einigen schnell verschleißenden Teilen wie dem Rand des Brustteils, der Schulterrundung, dem unteren Saum, dem Bündchen, dem Hosensaum, dem Rocksaum, etc., wobei sie sowohl dekorative als auch praktische Funktion hat. Zu den Sticktechniken gehört der Kreuzstich und die Applikation. Zu den Stickerei Methoden gehören Oberfläche, Garn, Kette, Net, Stab und Stack Stickerei. Motive sind Szenen aus der Natur, komplexe Muster und geometrische Formen.

KF38

Kultur

Es wird oft gesagt, dass chinesische ethnische Kostüme einen Überblick über die Geschichte und Folklore bieten und den Glauben der Minderheiten wiederspielen, so wie das Verweben von mehreren Garnen Zeugnis liefert von der geschickten Handwerkskunst und der Weisheit der Menschen.

KF39

KF40

Diese Kostüme weisen eine Vielzahl von Symbolen auf, von denen viele aus dem täglichen Leben stammen, die aber auch eine versteckte Bedeutung haben. Zum Beispiel sind Vögel und Schmetterlinge Motive bei der Miao Minderheit, die diese früher als Totems verehrt haben.

 

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina sabrinabennis@interactchina.com

 

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Miao Hmong Silber und Tibet Silber versus Sterling Silber und reinem Silber

Miao Hmong Silber

 

160

Miao Silber ist kein reines Silber, sondern es handelt sich dabei um eine Legierung aus Silber, Kupfer und Nickel. Es ist ein traditionelles Material für die Herstellung von Schmuck bei der Miao Hmong ethnischen Minorität. Der Silberanteil beträgt ca. 60%. Miao Hmong Silber Schmuck zeichnet sich aus durch sein Design, den Stil und die Handwerkskunst. Miao Hmong Silberschmuck ist vollständig von Hand gefertigt und mit dekorativen Mustern verziert. Die Herstellung dieses Schmucks ist nicht leicht und kein Schmuckstück gleicht dem anderen. Die Miao Hmong glauben, dass Accessoires aus Silber eine eigene Persönlichkeit besitzen. Je mehr Sie sie tragen und reinigen, umso mehr werden sie Sie mit herrlichem Glanz belohnen.

Miao Silber oxidiert, besonders im Sommer, wenn man stärker schwitzt. Weniger Feuchtigkeit und keine Chemikalien lassen das Miao Silber länger glänzen. Polieren Sie es genauso wie Ihr 925 Silber. Sie können auch einfach Baumwolle zum Polieren verwenden. Bewahren Sie es in einem luftdicht verschlossenen Päckchen auf, wenn Sie es nicht tragen.

Tibetisches Silber

161

Der Begriff „Tibetanisches Silber“ wird für eine Vielzahl von Metalllegierungen bei der Schmuckherstellung verwendet, von denen einige kein Silber enthalten. In der Vergangenheit enthielt Tibet Silber 30 Prozent Silber, aber heute ist dies selten der Fall. In der Regel besteht modernes Tibetanisches Silber aus einer Mischung von Kupfer, Nickel und einer kleinen Menge von Silber. Manches Tibetanische Silber enthält auch Zink. Es sieht optisch aus wie antikes Silber, aber es kann so poliert werden, dass auf komplexen Gusstücken Highlights entstehen.

 

Sterling Silber

162

Sterling Silber ist eine Legierung aus 92,5 % Silber und 7,5 % anderen Metallen, meist Kupfer. Das Standard Sterling Silber hat einen Minimum Feingehalt von 925. Feinsilber (zu 99,9 % rein) ist normallerweise zu weich, um daraus funktionale Objekte herzustellen. Daher wird in der Regel das Silber mit Kupfer legiert, damit es mehr Festigkeit bekommt   und um gleichzeitig die Geschmeidigkeit und Schönheit des Edelmetalls zu erhalten. Andere Metalle können das Kupfer ersetzen, gewöhnlich mit der Absicht, verschiedene Eigenschaften der Grundlegierung aus Sterling zu verbessern, wie zum Beispiel die Verringerung der Porosität des Gusses, die Beseitigung von Feuerschuppen und die Erhöhung der Beständigkeit gegenüber Anlaufen. Diese Ersatzmetalle umfassen Germanium, Zink und Platin sowie eine Vielzahl anderer Additive, einschließlich Silizium und Bor.

 

Feines Silber

163

Feinsilber hat einen Feingehalt von 999/1000. Auch reines Silber oder drei neun fein genannt, enthält Feinsilber 99,9 % Silber, mit minimalen Mengen an Verunreinigungen. Dieser Grad von Silber wird verwendet bei der Herstellung von Barren für den internationalen Handel von Waren und Investitionen in Silber. In der modernen Welt wird Feinsilber als zu weich für den allgemeinen Gebrauch betrachtet. Im  Vergleichung zu 92,5 % Silber, ist das 99,9% reine Silber viel weicher, weißer, heller, und es weist keine Unreinheiten auf, aber es ist schwieriger, daraus Silberschmuck herzustellen.

 

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina sabrinabennis@interactchina.com

 

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Umhängetaschen bei chinesischen ethnischen Minderheiten – Teil 1

China weist 56 ethnische Gruppen auf, die verteilt sind über ein gewaltiges Land von 9,6 Millionen Quadratkilometern – jede davon mit ihren eigenen spezifischen Kostümen. Aber die meisten chinesischen ethnischen Minderheiten tragen zu ihrem Kostüm eine traditionelle Umhängetasche. Als Bestandteil des Kostüms verbildlichen die Umhängetaschen unterschiedliche Lebensgewohnheiten und die Kunstfertigkeit der jeweiligen Gruppe.

Dai Minderheit

1508030

„Die Umhängetasche, in der Dai-Sprache „Tong pa“ genannt, ist ein praktisches Produkt der Handwerkskunst, das alle Dais lieben, Frauen und Männer, junge und alte. Wenn auf dem Land ein Markt ist, tragen fast alle Dai Männer eine Umhängetasche. Ältere Menschen benutzen die Umhängetasche um Zigaretten, Betelnüsse und andere Kleinigkeiten aufzubewahren, während die Jüngeren Umhängetaschen eher für dekorative Zwecke tragen oder um sie an ihre Lieben zu schicken. In der Regel ist eine kleinere Tasche im Futteral der Tasche eingenäht, um Bargeld und andere Wertsachen dort aufzubewahren.

Die Umhängetaschen der Dai sind hauptsächlich aus mit Baumwolle gewebtem Brokat und haben herrliche Farben und Muster. Häufig zu findende, glücksbringende Motive sind Elefantenfüße, das Muster von Schildkrötenpanzern, Fledermäuse etc. sowie realistischere Formen wie Pfauenmuster, Bajiao Bananenblüten, Pferde, Fabeltiere, goldene Fasane, Lotusblüten, Schmetterlinge etc., aber auch andere glücksverheißende Zeichen und religiöse Symbole. Die Motive sind nicht nur dekorativ, sondern bringen auch Segenswünsche zum Ausdruck.

 

Miao Minderheit

1508031

Die Miaos sind seit Jahrhunderten berühmt für ihre Fertigkeit beim Weben des „Fünf-Farben Stoffs“, sowie für ihre Miao Brokate und ihren Wachsdruck. Die Miao Minderheit in der Yunnan Provinz besteht aus vielen unterschiedlichen Untergruppen, die man durch ihre Kostüme voneinander unterschieden kann; aufgrund der unterschiedlichen Kostüme spricht man von roten Miao, weißen Miao, schwarzen Miao, blauen Miao oder geblümten Miao. Umhängetaschen ergänzen als Accessoire das Kostüm. Daher tragen die verschiedenen Untergruppen der Miao unterschiedliche Arten von Umhängetaschen.

Die Miao Kultur und Geschichte wurden mündlich oder durch Symbole von Generation zu Generation weitergegeben. Als künstlerische Symbolsprache enthalten die Motive des Miao Brokats viele traditionelle Inhalte der ethnischen Minderheit und überliefern eine Vielzahl von Legenden, Erzählungen und alten Geschichten. Daher haben die Umhängetaschen der Miao, genau wie ihre Kostüme, nicht nur besondere ästhetische Bedeutung, sondern übermitteln auch einen außerordentlichen Reichtum an kulturellen Konnotationen.

 

Zhuang Minderheit

1508032

Das traditionelle Brokat des Zhuang Volkes ist schon seit sehr langer Zeit bekannt und ihre Stickerei ist einzigartig. Man kann die Geschicklichkeit der Zhuangs bei Stickereien an ihren Umhängetaschen erkennen.

„Neun Drachen spielen mit einem Ball“ ist ein häufig zu findendes Motiv bei den Zhuang Brokatmustern. Andere Motive auf dem Brokat der Umhängetaschen sind Schmetterlinge, Fledermäuse, die Sonne und der Mond, Blumen und andere glücksbringende Elemente.

 

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina sabrinabennis@interactchina.com

 

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

 

Tibetanische Ornamente: mystischer Schmuck aus Tibet

Tibetanische Schmuckstücke sind attraktiv mit komplexen Mustern und besonderen Designs. Tibetanischen Schmuck zu betrachten ist wie eine Zeitreise. Die Kunst an sich hat eine geradezu traumhafte Wirkung. Tibetanischen Schmuckstücken scheint ein mystischer Flair innezuwohnen. Oft wird tibetanischer Schmuck bei speziellen Anlässen getragen und man sagt ihm nach, dass er der Person der ihn trägt Glück und Erfolg bringt.

Material

Die verwendeten Materialien haben jeweils eine besondere Bedeutung. Tibetaner bevorzugen Materialien die Glück repräsentieren für die Herstellung tibetanischer Schmuckstücke.

Knochen

tj1-2

Für Tibetaner ist der Yak ein heiliges Tier, das viel Glück in ihr tägliches Leben bringen kann. Deswegen werden die Knochen des Yaks als einzigartige Accessoires verwendet. Tibetaner glauben, dass es Unheil abwendet, wenn man diese Art von Verzierung trägt.

Türki

tj2-2

Der Türkis ist einer der ersten Edelsteine der Welt, der für die Schmuckherstellung benutzt wurde. Er wird seit Tausenden von Jahren verehrt. Der Türkis in diesen Schmuckstücken kann auch auf verschiedene Art verwendet werden. In Tibet glaubt man, dass Türkis Erfolg und Glück bringt, wenn er mit blauen Diamanten zusammen getragen wird. Wenn er dagegen allein getragen wird, ist er ein Symbol für Reichtum und Gesundheit.

Organische Edelsteine

Rote Koralle, Bernstein und Perlen werden organische Edelsteine genannt. Sie symbolisieren den hohen sozialen Status des Trägers und können der Person der sie trägt Glück und Gesundheit bringen.

tj3

Koralle wird seit prähistorischen Zeiten als Edelstein verwendet. Es ist einer der sieben Schätze in buddhistischen Schriften. Die Menschen glaubten, dass Koralle ein starker Talisman gegen Blutungen, böse Geister und Hurricanes sind. Ihre Färbung geht von weiß bis rot.

tj4

Bernstein ist fossiler Harz von Pinien, Ahorn und anderen Bäumen, und ist so alt und wertvoll wie ein antikes Stück aus der Geschichte. Obwohl die Verwendung von Bernstein wahrscheinlich so alt ist wie die Menschheit selbst, hat es in letzter Zeit einen begrenzten Markt dafür gegeben. Mila, eine Bernsteinart, wird derzeit nur in Tibet in China entdeckt. Mila ist der kostbarste Bernstein, mit einer langen Geschichte von mehr als 100 Millionen Jahren. Heutzutage gibt es nur wenige Mila Minen. Die meisten Mila Bernsteine werden von Buddhisten gesammelt.

Himalaya Perlen

tj5

In der Tibetischen Sprache wird die Perle DZI genannt, was Glück, Macht und Reichtum bedeutet.

Muster

Die Muster der tibetanischen Schmuckstücke haben meist ihren Ursprung in der Religion und der Lebensweise des tibetanischen Volks. Jedes Muster und jede Farbe des Schmuckstücks hat eine besondere Bedeutung. Zum Beispiel ist in viele tibetanische Silber Armbänder das sechs-silbige Mantra „Om Mani Padme Hum“ eingraviert, von dem man im tibetanischen Buddhismus glaub, dass es Krankheiten besiegen, das Leben verlängern und Reichtum vergrößern kann. Einige Kettenanhänger haben die Form des Vajra, einem buddhistischen rituellen Instrument, das Dämonen besiegen, Sünden zerstreuen und den Menschen Kraft, Mut und Intelligenz bringen soll. Amulette sind oft kleine Kästchen aus Silber oder Bronze mit Intarsien mit Perlen oder Edelsteinen, und meistens enthalten sie Bilder von Buddha aus Ton oder Metall, tibetanische Pillen, buddhistische Gemälde oder Fotos eines lebenden Buddhas. Ein weiteres Beispiel sind die tibetanischen Opale, die in 12 Kategorien eingeteilt werden, je nachdem wie viele Katzenaugen sie enthalten, wobei jedes dieser Katzenaugen eine bestimmte Bedeutung hat. Zum Beispiel steht ein Auge im Opal für Helligkeit und Weisheit und ein Opal mit zwei Augen steht für Harmonie in der Ehe und ein glückliches Familienleben.

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Sabrina SabrinaBennis@interactchina.com

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

 

Weltrang Modemarken und das traditionelle China

lf49.jpg
Armani-Store in Beijing.

Chinas wachsender Appetit für Luxusprodukte brachte internationale Modehäuser dazu, chinesische Designmotive in Ihre eigenen Kreationen zu integrieren. Zu den beliebt gewordenen Designs gehören die Stickerei der Qing-Dynastie und Miao-Ethnizität, Faltfächer und Papierausschnitte.

Der ausschlaggebende Grund dafür, dass internationale Modekreise mehr und mehr China-Kenntnisse ansammeln, ist der, dass die Marktkraft Chinas steigt und einige westliche Länder schon eingeholt hat. China ist im Weltmarkt bereits einer der Top-Konsumenten für Luxusprodukte.

lf50 (2).jpg
Dior

Der anerkannte Designer Zhang Jicheng sagte: »In der Vergangenheit lag der Markt für internationale Modemarken besonders in den US und Europa. Somit wurden für Werbekampagnen auch Berühmtheiten aus dem Westen bevorzugt. Angesichts des Aufstiegs des chinesischen Marktes, der Taiwan, Hong Kong, Singapur und das chinesische Festland einbezieht, liegt diese Tradition nun im Wandel.«

»Das ist der Grund, aus dem viele Marken begonnen haben chinesische Kultur in Ihre eigenen Werke zu integrieren«, äußerte berühmter Designer Fan Ying. »Dennoch wird das chinesische Kulturerbe hier nur zur Produkt-Ergänzung, die das ursprüngliche Design noch verbessern soll, benutzt. Der grundlegende Stil bleibt erhalten, denn jede Marke hat ihre eigene Charakteristik, der treu geblieben werden soll«, so Fan.

Der Sicht des chinesischen Designers Li Xin folgend, liegt dem Interesse ausländischer Designer, Inspiration von China zu beziehen, die Tatsache zugrunde, dass die chinesische Kultur mit dem Rest der Welt aufschließt. Dadurch entsteht eine internationale Tendenz, deren Kraft weltweite Märkte und Künstler mit sich zieht.

lf53.gif
Fendi

Anmerkend, dass eine wachsende Zahl internationaler Marken ihre Augen auf den Aufstieg des chinesischen Marktes richten, sagte Li: »Man richtet seine Aufmerksamkeit nicht nur auf ein generelles Verständnis chinesischer Kultur, sondern bezieht auch zum Beispiel Essen, Kleidung und Kräuter-Medizin mit ein. In den Augen des Westens ist Chinas Kultur voller Mysterien.«

Li weist auf die Fülle und den Reichtum chinesischer Kultur hin: »Wir haben 56 nationale Kulturen mit Jahrtausende langer Tradition, allein das steht schon für eine niemals endende Inspirationsquelle.«

lf54.jpg
Jason Wu

Wird das Geschäft der chinesischen Designer, nun dass auch ausländische Designer zunehmend Nutzen von chinesischen Elementen machen, erschwert werden? Zhang Jicheng hatte dazu folgendes zu sagen: »Viele chinesische Designer folgen einfach den Trends, da sie unabhängiges Denken nicht gewöhnt sind. So wird oft einfach westliche Mode kopiert. Die neue Situation, in der die ganze Welt in ihrer Mode auf chinesische Elemente zurückgreift, muss von chinesischen Designern als Herausforderung verstanden werden, sich hervorzutun und ihren Vorteil auszunutzen.

Zhang sagte, dass zu dieser Zeit, in der China zu einem der führenden Konsumenten für Luxusprodukte heranwächst, viele internationale Marken jede Möglichkeit, einen signifikanten Teil dieses Marktes für sich zu gewinnen, in Erwägung ziehen. Der Einsatz chinesische Elemente als Tor nach China ist in diesem Stadium ein Testen der Gewässer, fügte er hinzu.

Die Ausdehnung Armanis, eine weltberühmte Modemarke, in China ist sowohl aggressiv als auch beeindruckend, äußerte Zhang. Sie fingen mit Online-Shops zunächst in den US, Europa und Japan an. Woraufhin sie unter dem Emporio Armani-Label mit Online-Shops in China fortfuhren. Armani ist die erste der großen Weltmarken, die in China durch in China selbst erstellte Internet-Seiten Luxus-Produkte verkauft.

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Joshua joshua@interactchina.com

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Moderne chinesische Kleider

Traditionelle chinesische Kleidung war über alle Maße elegant, extravagant und ein wichtiger Teil der Kultur Chinas. Mit dem Verlauf der Zeit entwickelte sich daraus etwas Neues. Die chinesischen Kleider von heute benutzen traditionelle Elemente in Verbindung mit gegenwärtigen Stilen, um so ein revolutionär modernisiertes Gewand zu entwickeln.

Traditionelle Motive mit modernen Ideen verbinden

Chinesische Modedesigner bewahren sich bis heute einige Old School Motive. Dazu gehören Motive die in China schon lange populär sind, so zum Beispiel Drachen, Löwen, Oper-Masken und viele weitere Gottheiten. Die Nutzung chinesischer Bronze ist ebenso verbreitet unter den heutigen Mode-Designern. Daraus werden Aufdrucke, Stickereien, Gewebe und Ansteck-Flicken gemacht. Zeitgemäße Mode-Designer benutzen über solche Motive hinweg auch chinesische Malerei als Muster für ihre chinesischen Kleider.

lf75

Modern und dem Anlass entsprechend

Die moderne Kleidung hängt vom Anlass ab. Für Männer gibt es eine verfeinerte Version des traditionellen chinesischen Gewandes, mit der Man würdevoll auf sozialen Veranstaltungen erscheinen kann. Für Frauen gibt es eine aufgepeppte Version des traditionellen Kleides der Qing-Dynastie, Qipao genannt.

Experimentelle Designs

Die grundlegende Struktur solcher Gewänder bleibt unverändert, Mode-Designer haben aber unbegrenzte Möglichkeiten bei der Komposition der Schnitte von Kragen, Rock und Ärmel. Ebenso entstehen neue Designs aus Experimenten mit Länge und Weite, wozu auch noch Aufdrucke und Stickereien kommen.

Zu den traditionellen Gewändern gehören in China auch seit der Antike schon traditionelle Accessoires. Eine Praxis, die auch heute noch verbreitet ist, nur dass die Accessoires sich ebenso weiterentwickelt haben.

lf80

Die Verwendung von Makramee ist sehr beliebt zur Verzierung von Schultern, Säumen, Öffnungen, Gürteln, Taschen und sogar Haar-Schmuck und Halsketten.

Es gibt viele auserlesene Beispiele modernisierter Mode, so zum Beispiel der New-Age Braut-Tiara. Dieser ist eine gegenwärtige Weiterentwicklung eines Designs aus der Song-Dynastie in Verbindung mit der Stickerei der Hunan-Provinz. Der Stil der Hunan-Provinz zeigt sich besonders an der Schärpe. Mode-Designer bevorzugen hier die traditionellen Grün-, Blau- und besonders Rottöne.

Solche Beispiele zeigen, dass Tradition die gegenwärtige chinesische Kleidung stark beeinflusst. Die Eleganz der gegenwärtigen Kleidung begeistert die Massen – sowohl in China als auch in nicht-chinesischen Kreisen.

Chinesen wiederum haben sich ebenso vom Rest der Welt beeinflussen lassen und Business-Anzüge, Hemden und Jeans adaptiert. Das Design moderner chinesischer Kleidung ist eine Kunstform und meist besonderen Anlässen wie Hochzeiten und traditionellen Feiern vorbehalten.

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Joshua joshua@interactchina.com

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Zierden für chinesische Kleidung

Der chinesische Sinn für Kleidung ist eines der spannendsten Elemente ihrer Kultur. Durch ihre Vergangenheit hinweg haben die Chinesen stets großes Augenmerk auf ihre Garderobe gelegt. Mit dem Wandel der Zeiten durchging auch die chinesische Kleidung unzählige Veränderungen, wobei die hervorgegangene moderne chinesische Kleidung einen sehr viel größeren Reiz auf die Massen ausübt.

Schon vor Jahren gemachte archäologische Entdeckungen zeigen die chinesische Leidenschaft für das verzieren ihrer Kleidung. Solche Zierden waren zum Beispiel Muscheln und Perlen. Die Überbleibsel der Vergangenheit zeugen auch von der interessanten Verwendung von Farben, die die Chinesen in Bezug auf ihre Kleidung machten.

In der chinesischen Kleidung gab es ein System von Harmonie und Kontrast zwischen Farben, welches ihrer Kleidung Charakter verlieh. Traditionellerweise sind so dunklere Farben das Fundament, während hellere Farben durch Accessoires ergänzt werden.

Gegenwärtige chinesische Kleidung speist sich aus solchen antiken Elementen chinesische Kleidungstradition und strebt auf diese Weise eine revolutionäre Neuentdeckung chinesischen Stils an. Symbolik ist eine der Schlüsselkomponenten chinesischer Kultur und so kann man auch in den neueren Kreationen chinesischer Designer oft Verbindungen klassischer chinesischer Symbolik und moderner Trends finden.

1409010.jpg

Chinesische Modedesigner stellen sich der Herausforderung, klassische Symbolik anwendend Kleidung für Kinder und junge Menschen zu entwickeln. Du wirst in der Lage sein, eine große Variation moderner chinesische Kleidung mit Symbolen von großem Glück, Bildern von Gottheiten, Oper-Charakteren, Masken und Drachen zu finden. Bronze-Applikationsstickereien und Designs der Antike werden von den modernen chinesischen Designern gerne benutzt. Die Anwendung von antiken Motiven, Stickmustern und Nähstilen auf moderne Stoffe führte zu einer berauschenden Vielfalt gegenwärtiger chinesischer Kleidung.

1409011.jpg

Zu den meist gesehenen Designs gehören der klassische Drache und Wolkenmotive. Diese wurden in der Vergangenheit oft auf den Roben des Herrschers eingestickt. Heutzutage hat die ganze Welt das Privileg diese Symbole des Kaisertums auf ihrer modernen Kleidung zu tragen.

1409012.jpg

Die klassischen chinesischen Symbole, die auf moderner chinesischer Kleidung angewandt werden, haben zwei Besonderheiten. Zum einen sind sie in Sachen von Ästhetik äußerst elegant und kreativ, zum anderen tragen sie auf kultureller Ebene tiefe Bedeutung.

Die Verwendung von traditionellen Makramee ist ebenso Gang und Gebe als Zierde in der modernen chinesischen Kleidung. Makramee lässt sich so auf Miedern, Nähten, Taschen, Falten und Schultern finden.

1409013.jpg

Eine weitere Neuentdeckung traditioneller chinesischer Trends liegt bei dem mit Tiara getragenen Brautkleid. Seine Inspiration aus der Song-Dynastie beziehend ist das moderne Braut-Tiara das ultimative Beispiel moderner chinesischer Kleidung. Es setzt sich zusammen aus einer Schärpe und Ketten in klassischen Blau-, Grün- und Rottönen. Die Originalversion dieser Tiara wird auch heute noch in Hunan getragen.

von Xiao Xiao xiaoxiao@interactchina.com

übersetzt von Joshua joshua@interactchina.com

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!

Königlich in violettem Qipao

Für Jahrhunderte war violett das Symbol der Könige. Wenn diese noble Farbe in Anmut ein Mandarinkleid umhüllt, dann ist der Glanz unvergleichbar.

DE98E569-B994-4AEA-8047-3A5B44ADDBD3.png

Das oben gezeigte Qipao ist zum Großteil in einem pinken Violett, das lieblich und jugendlich erscheint. Violett mit Gold kombinierend bekommt diese junge Dame die Erscheinung einer Prinzessin.

Hier kommt ein ebenso edles Qipao in einem leichten Touch von Lavendelblau, Gold und unschuldigem Weiß.

75AB0863-582A-43DD-B750-C00CBFC79D30.png
Ärmelloses, modernes Seiden-Qipao mit kontrastierendem lavendelblauem Saum

Das erstaunlich tiefe Violett des folgenden Kleides ist stark schattiert, gleichzeitig aber heller als Lavendel. Es zieht, sich in Rätselhaftigkeit hüllend, Blicke und Aufmerksamkeit auf sich.

858493C4-5D34-49B1-9742-8750865E3365.png

Die aufgestickte Pfingstrose an der Seite der Taille lässt diese schlank erscheinen.

AD45A3C6-268D-41A8-B9AF-0E526A29714B.png
Von Hand verziertes Samt Qipao in bläulichem Violett

Mit den von Hand angebrachten Goldblumen entlang des Abschlusses und des Schlitzes des Kleides erreicht man in dem bläulichen Violett einen hochwertigen Look. Du könntest auch einen tief schwarzen, weiten Gürtel nutzen, um deine Taille zu sichern.

Wenn Gürtel Deine Taille definieren sollen, dann ist hier ein weiteres violettes Samt-Qipao:

5CCBAB78-0C0A-4CE5-93D3-8816E8002AC0.png
Elastan Seiden Samt Cheongsams in Lila

Dieses Violett wird als amethystfarben beschrieben. Falls man etwas Ausgefalleneres möchte, dann ist diese Juwelenfarbe eine klasse Wahl.

Hier ein weiteres amethystfarbenes Qipao:

A4656CCB-B6C6-44CE-A844-F5463AAAE3C3.png
Violettes Qipao mit Pfingstrosenstickerei

Das Amethyst-Violett der Seide sieht luxuriös aus. Die Pfingstrosen symbolisieren außerdem Wohlstand und Status in der chinesischen Kultur.

Wenn ein rötliches Lila noch etwas dunkler wird, dann wird diese Farbe oft als Aubergine bezeichnet.

6F994D8A-EB01-49D7-AD09-E22211DF496A.png

Dieses Kleid hat einen schlank-machenden Effekt. Dazu verleihen die diagonalen, schwarzen Samtverschlüsse an der Vorderseite noch einen Hauch von Glamour.

6E862552-E44F-439C-9EF9-8405880562E7.png
Xiao S in einem auberginefarbenen Mandarinkleid

Eine berühmte Moderatorin mit dem Spitznamen Xiao S (Mandarin für »kleines S») trug ein auberginefarbenes Qipao zu einem abendlichen Bankett, bei dem die Geburt ihres Kindes gefeiert wurde. Falls man seinen Nach-Schwangerschafts-Bauch verstecken möchte, dann kann man sich auch überlegen, zu einem noch dunkleren Violett zu greifen als Aubergine.

EC5A6496-66A5-4CC3-8122-5F4D15C8E7E0.png
Violettes Seiden-Cheongsam mit handgemachten chinesischen Knöpfen und ›Watered Gauze‹

Das Kleid ist aus einem soliden Stoff (›Watered Gauze‹) gemacht, wodurch es seine Form von selbst behält. Dies ist definitiv die Art von Stoff, die man braucht, um all die kleinen Beulen zu verstecken.

Eine weitere Auswahl geblümter, violetter Kleider:

7C67C2A2-0588-4DD0-AD6C-DE9C66C96AB7.png
Geblümtes, violettes Cheongsam – »Rosemary«
D58C108E-1DBC-4EA7-AD09-D3F7142AEFEF.png
Geblümtes, violettes Seiden-Cheongsam
FD039AC8-CEDB-4353-B7C8-64E68D92C1A6.png
Dunkellila & gelbes, geblümtes Mandarinkleid

 

07B806FD-3639-4C0D-A12E-006741125E8E.png
Retro Halbarm Qipao mit abstraktem, lila Blumenaufdruck
41AB37C5-E195-4678-83E7-0D127EEAEF58.png
Baumwollgepolstertes, violettes, geblümtes Brokat-Qipao

geschrieben vom Interact China Team interact@interactchina.com

übersetzt von Joshua joshua@interactchina.com

Über Interact China


„Ein gemeinnütziges Unternehmen im E-Commerce zur Förderung orientalischer Ästhetik weltweit“ 

Aileen & Norman gründeten 2004 gemeinsam Interact China und spezialisierten sich auf handgemachte Produkte der chinesischen ethnischen Minderheiten und der Han-Chinesen, die die Werte orientalischer Ästhetik wiederspiegeln. Auf direkten Partnerschaften mit Kunsthandwerkern, Designern, Handwerksmeistern und Schneidern aufbauend – einhergehend mit 12 Jahren fundierter Erfahrung im E-Commerce via InteractChina.com –, sind wir in einer günstigen Lage, um talentierten Handwerker im Osten, den Rest der Welt zu öffnen, und Euch so wiederum sorgfältig ausgewählte Produkte guter Qualität und ästhetischen Geschmacks anzubieten.

Bislang umfasst unser Angebot 3000+ Produkte, darunter Frauenmode, Kung-Fu Kleidung, Heimdekors, Baby- & Kinderartikel, Malereien, Textilkunst, Schnitzereien, ethnischen Schmuck, Wandmasken und Musikinstrumente. Unser Team spricht Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch und erfüllt die Wünsche von Kunden weltweit mit Begeisterung und Herz.


P.S. Wir suchen für unser Blogging Team noch Menschen mit ähnlichen Leidenschaften!

Falls Du das nötige Feuer hast, um über orientalische Ästhetik in Mode, Heimdekor, Kunst & Handwerk, Kultur, Musik, Literatur und Wohltätigkeit zu schreiben, dann kontaktiere uns unter bloggers@interactchina.com, wir freuen uns von Dir zu hören!